Großer Frühjahrspreis des RCC


am Sonntag den 03. April 2016, ab ca. 8:15 Uhr
Straßeneröffnungsrennen in 14109 Berlin – Wannsee
1 Runde = 7,6km


Start und Ziel: Königstraße, gegenüber Chausseestraße
Strecke: Königstraße > Nikolskoer Weg > Pfaueninselchaussee
> Königstraße
Rennen 1: Jedermann/MOL Cup über 1Std. + 1Rd.;
Start ca. 8:20 Uhr


Rennen 2: Senioren 2, 3, 4 über 80Min. + 1Rd.;
Junioren über 60Min. + 1Rd.
Start ca. 9:30 Uhr


Rennen 3: Jugend U 17, männl. + weibl. über 4Rd. = 30,4km;
Start ca. 11:00 Uhr


Rennen 4: A/B/C über 13Rd. = 99km;

Start ca. 11:45 Uhr
Weitere Angaben, siehe Ausschreibung bei rad.net und unter:
www.rccharlottenburg.de

                                                       Januar 2016

                                              

                                   Bericht des 1. Vorsitzenden vom RCC!!!

 

                                                           Das war 2015:

 

In den ersten Januar-Tagen war die Bundesehrengilde zu Gast im RCC.

Die Berliner Abteilung begrüßte das NEUE JAHR.

 

Ende Januar begann traditionell das Berliner 6-TAGE-RENNEN, wo an den Jugendwettbewerben unser JUSTIN WINZER startete und das er mit einem Erfolg

auf dem Podium beendet hat.

 

Die Straßensaison in Berlin wurde Mitte April durch uns mit dem Eröffnungsrennen

in Berlin-Wannsee gestartet.

 

Im Juni wurde dann die Durchführung des „10. Kladower Radfestival auf dem ehem. englischen Flughafen Gatow ausgerichtet. Das war eine „kleine“ Jubiläums-Veranstaltung. Auch die TOUR DE SCHOOL war hier wieder mit integriert.

 

Die RTF-Abteilung hat ihren Wettbewerb im Juni mit ihrer Veranstaltung „Charlottenburger Runde“ wieder über 2 Tage ausgetragen.

Dabei ist der geschlossene Verband am Sonnabend quer durch Berlin geradelt.

Dies war wie immer ein Höhepunkt!

 

Im August und September konnte auf dem Maifeld im Olympiapark nach der Abnahme des Deutschen Sportabzeichen durch den RCC für den LSB, Trainingsrennen in allen Klassen gefahren werden. NEU war hier, das Familie Winzer eine Bewirtung mit Grill-Würstchen organisierte. Es kamen auch Besucher des Glockenturms und wollten ein Würstchen ab haben.

 

Ende August waren wir auch beim „TAG DES SPORTS“ präsent. Dieser fand im Olympiapark zusammen mit dem RBB statt!

 

Im Januar und November spielten wir dann wieder Skat, mit einer großen Beteiligung.

 

Dann gab es noch ein paar wichtige Termine für den RCC:

 

Die Verlängerung der Gemeinnützigkeit wurde beim Finanzamt beantragt.

Dieser Antrag ist enorm wichtig und sehr umfangreich, denn wir benötigen die Gemeinnützigkeit. Der Senat, der LSB, etc. berücksichtigen diese Genehmigung            z. B. für eventuelle Unterstützungen und bei Spenden können wir eine

 

 

entsprechende Bescheinigung ausstellen. Zu unserer großen Freude, genehmigte das Finanzamt uns diesen Antrag für weitere 3 Jahre.

 

Dann lief der Mietvertrag für unsere Räume auf dem Olympiagelände zum 31.12.2015 aus. Aber auch hier hatten wir Grund zur Freude, wir bekamen eine erneute Verlängerung bis zum 31.12.2020!

 

Anfang Dezember wurde dann mit 35 Vereinsmitgliedern, Familienangehörigen und Gästen, im GIRO DE ESPRESSO, ein Café im italienischen Stil, beim gemütlichen Beisammensein, der Jahresausklang eingeläutet.

 

Aber es gab auch einige Probleme, die nicht immer Grund zur Freude waren.

 

Einer der erfolgreichsten Jugendfahrer in Berlin, unser JUSTIN WINZER, der in Berlin und auch außerhalb große Erfolge einfuhr, wurde z. B. durch den Jugendtrainer des BRV, schlecht behandelt. Aber sowohl die Familie Winzer, als auch der RCC waren um Schadensbegrenzung bemüht.

 

Im Seniorenbereich fuhr unser Mitglied ANDRÉ BAUROTH in der Berliner Meisterschaft erfreulicher weise auf Platz 4.

 

Leider wurde die Turnhalle in der Goethestraße zu wenig genutzt, sodass wir dem Bezirksamt die Genehmigung zurück gegeben haben. Dafür haben wir aber in unseren Räumen einen Konditionsraum mit entsprechenden Geräten eingerichtet. Wir setzen damit ein neues Konzept um und richten den Trainingsstützpunkt „Süd-West“ ein.

Mit einem eigenen Trainer und mit befreundeten Vereinen.

 

Ich danke meinem Vorstand, Gesamtrat und den vielen, vielen Helfern des RCC,

wie z. B.: Falko, Joko, Familie Winzer, Guido, Sylvia, Bolle, Micha, Günter, Rainer,

Jürgen, Renate, Klaus, Roland, Oliver, usw.!!!

 

Ohne diese zahlreichen Hilfen, bliebe es dunkel im RCC.

Aber so leuchtet der RCC hell auf am Radsport-Himmel und dass nicht nur in Berlin.

So soll es auch in Zukunft bleiben!

 

Die Planungen für dieses Jahr(2016) sind in vollem Gange und die Vorbereitungen

laufen. Sogar für das Jahr 2017 haben wir bereits schon eine wichtige Aufgabe vom

BDR übertragen bekommen.

 

Für dieses Jahr wünsche ich allen Gesundheit, Glück, Freude und eine

gute Zusammenarbeit!!!

 

Mit sportlichen Grüßen,

Euer, Hein-Detlef Ewald

1. Vorsitzender &

 Ehrenvorsitzender  

 

        Januar 2016

                                              

                                

 

  

 

Termine

nächste reguläre Sitzung

07.03.2016 - 19:00

 

 

Großer Frühjahrspreis des RCC

03.04.2016

 

 

 

 


 

Links